»  » Obstbaumpark

Obstbaumpark

Am Montag, 7. April 2008, wurde in Anwesenheit der Presse, der Baumspender, Vertretern unseres Vereins und der Ortsvorsteherin der erste von zehn neuen Obstbäumen gepflanzt, als Ersatz für mutwillig zerstörte Pflanzen.
Wegen sehr schlechter Witterungsverhältnisse konnte die Pflanzaktion nicht an einem Tag abgeschlossen werden. Im Laufe der folgenden Woche wurden dann weitere neun Apfel- und Birnenbäume eingesetzt.

Aufgrund des umgehenden Handels unseres Vereinsvorstands (Gerhard Schwind, Dr.Eleonore Lossen-Geißler und Wolfgang Krämer) mit der Veröffentlichung in der Lokal-Presse erhielten wir enorme Resonanz und zahlreiche Hilfsangebote. Dank der sofortigen und intensiven Unterstützung durch Jürgen Freimuth, Heino Hümpel mit dem Gärtner-Team vom Schwimmbad Mombach und den Baumspendern konnte so die Ersatzpflanzung für die zerstörten Obstbäume kurzfristig und professionell erfolgen.
Im Zuge der landespflegerischen Ausgleichsmaßnahme für den Bau des Müllheizkraftwerkes und auf Initiative unseres Vereins wurden im Jahr 2004 45 Obstbäume gepflanzt. Das Areal zwischen der Kreuzstraße, dem Naturschutzgebiet und dem Westring erwies sich als geeignet für diese Pflanzmaßnahme. In den 70er Jahren war dieses ehemals plantagenartige „Obstbaum-Paradies“ gerodet worden. Diese Fläche - ein städtisches Grundstück - wurde nach unseren Vorstellungen mit der Konzeption eines „Obstbaum-Parks“, ähnlich seiner ursprünglichen Nutzung, angelegt. Dazu war in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachämtern, der Ortsverwaltung, der EGM und dem Arbeitskreis Umwelt ein gemeinsames Gestaltungskonzept ausgearbeitet worden.

Das auf Sandboden gezogene Pflanzmaterial für die Ersatzpflanzung erhielten wir von der Baumschule Weil aus Ingelheim die einen Baum spendete. Weitere Baumspender waren Jürgen Freimuth und Heino Hümpel (Schwimmbad Mombach), Hans-Georg Hachenberger (der zudem auch die Pflege „seines“ Baumes übernimmt) und Dr. Claudius Moseler (ÖDP/Freie Wähler).

An dieser Stelle gilt unser ausdrücklicher Dank allen Spendern für ihr Engagement und die direkte Hilfe. In kürzester Zeit wurde hier. Leider besteht der Obstbaumpark heute nicht mehr. Er wurde auf Grund mehrfachem Wandalismus so stark geschädigt, dass ein Erhalt nicht mehr möglich war.
Datenschutz Impressum Disclaimer Sitemap
 
Schöneres Mombach e.V., c/o Siggi Peege, Westring 257, 55120 Mainz